Satayspiesse – Erdnusssauce

Satay-Spiesse mit Erdnuss-Sauce sind zum Apéro vor einem asiatischen Essen wie zum Beispiel vor einem Thai-Curry das perfekte Apérohäppchen oder sogar als kleine Vorspeise mit einem asiatischen Gurkensalat der Knüller und dürfen auf keinem asiatischen Fingerfood-Buffet fehlen.

Satayspiesse mit Erdnusssauce
Satayspiesse mit Erdnusssauce

Zutaten für 6 Personen

  • 2 Poulet-Brüste oder 10 Poulet-Minifilets
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL Honig
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 grosse Chilischote
  • 3 EL Erdnussbutter crunchy
  • 1dl Kokosmilch
  • 1 Limette
  • Salz
  • Bananenblätter
  • Asiatische Blüten

Zubereitung

Das Ingwerstück fein hacken, mit 2 EL Sojasauce und dem Honig vermengen. Die Poulet-Brust in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. Diese der Länge nach auf einen Spiess aufstecken. Anschliessend in die Marinade legen und für 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.

Erdnusssauce

Die Chilischote fein hacken, die Erdnussbutter in einem Pfännchen auf kleiner Stufe weich werden lassen, den Rest der Sojasauce – die gehackten Chilis und die Kokosmilch – dazu geben und aufkochen lassen. Mit etwas Limettensaft und wenn nötig mit wenig Salz abschmecken.

Anrichten

Die Satay-Spiesse auf beiden Seiten gut anbraten. Eine Platte nehmen, das Bananenblatt zugeschnitten darauflegen. In ein Schälchen die Sauce abfüllen, die Spiesse auf dem Bananenblatt anrichten. Mit Sauce und den Blüten garnieren.

Publiziert am Montag, 17.09.2018 by Melanie Brugger in der Blog Kategorie Mel's Rezepte.

Der Text wurde mit folgenden Tags versehen:

Kommentar

Newsletter Abo
Catering Anfrage

Satayspiesse – Erdnusssauce

Satay-Spiesse mit Erdnuss-Sauce sind zum Apéro vor einem asiatischen Essen wie zum Beispiel vor einem Thai-Curry das perfekte Apérohäppchen oder sogar als kleine Vorspeise mit einem asiatischen Gurkensalat der Knüller und dürfen auf keinem asiatischen Fingerfood-Buffet fehlen.

Satayspiesse mit Erdnusssauce
Satayspiesse mit Erdnusssauce

Zutaten für 6 Personen

  • 2 Poulet-Brüste oder 10 Poulet-Minifilets
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL Honig
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 grosse Chilischote
  • 3 EL Erdnussbutter crunchy
  • 1dl Kokosmilch
  • 1 Limette
  • Salz
  • Bananenblätter
  • Asiatische Blüten

Zubereitung

Das Ingwerstück fein hacken, mit 2 EL Sojasauce und dem Honig vermengen. Die Poulet-Brust in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. Diese der Länge nach auf einen Spiess aufstecken. Anschliessend in die Marinade legen und für 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.

Erdnusssauce

Die Chilischote fein hacken, die Erdnussbutter in einem Pfännchen auf kleiner Stufe weich werden lassen, den Rest der Sojasauce – die gehackten Chilis und die Kokosmilch – dazu geben und aufkochen lassen. Mit etwas Limettensaft und wenn nötig mit wenig Salz abschmecken.

Anrichten

Die Satay-Spiesse auf beiden Seiten gut anbraten. Eine Platte nehmen, das Bananenblatt zugeschnitten darauflegen. In ein Schälchen die Sauce abfüllen, die Spiesse auf dem Bananenblatt anrichten. Mit Sauce und den Blüten garnieren.

Publiziert am Montag, 17.09.2018 by Melanie Brugger in der Blog Kategorie Mel's Rezepte.

Der Text wurde mit folgenden Tags versehen:

Kommentar

Newsletter Abo
Catering Anfrage