Restaurant Josef – Josef@home

Fine Dining auf hohem Niveau zuhause. Josef@home macht es möglich. Das letzte Mal besuchten wir das Restaurant Josef im letzten Sommer, nach dem ersten Lockdown. Wir waren begeistert von David Heimers Handschrift. Der Koch blieb dem typischen Restaurant Josef Konzept mit den kleinen Tellerchen bis heute treu. Und so verhält es sich auch mit Josep@home. Mit ein paar wenigen Handgriffen ist im Nu der Haute-Cuisine Bausatz zusammengebaut und ein tolles 4-Gang Menü steht auf dem Tisch!

josefathome
Konfierte Lachsforelle mit geräucherter Beurre Blanc und Sellerie Millefeuille

Die Resturants sind bereits seit drei Monaten geschlossen. Viele unter uns sind langsam, aber sicher «kochmüde». Das geht auch mir als leidenschaftliche Köchin so. Nebst den täglichen zwei Mahlzeiten, die ich für meine Familie koche, biete ich unter Mel B. Catering @home wöchentlich ein Take Out Gericht an. Da ist eine Koch-Pause mehr als erwünscht. An diesem Punkt springt das Restaurant Josef in die Bresche und bietet am Donnerstag und Freitag ein Fine Dining Menü an, mit welchem man sich @home in eine andere kulinarische Sphären begeben kann.

Das Menu mit Fleisch / Fisch oder das vegetarische Menü kann bis 24 Stunden im Voraus für CHF 79.– bestellt werden. Wer möchte, kann das passende Weinpairing mitbestellen. Dieser Preis ist mehr als fair für diesen tollen Bausatz!

 

josefathome
Mel B. Bloggerin Abholen des josefathome Menü

Den Gang zum Restaurant Josef kombinieren wir mit einem abendlichen Spaziergang, um uns nach getaner Arbeit den Kopf noch ein bisschen zu lüften. Zwischen 17 und 19 Uhr sind die schwarzen Boxen an der Josefstrasse bereit zum Abholen.

josefathome

Ingredienzen für das Finedining Menü

Sehr stilvoll sind alle Ingredienzen verpackt und unmissverständlich sind die Zutaten der jeweiligen Gänge mit Farben und Nummern gekennzeichnet. Dazu gibt es eine Anleitung, in der Schritt für Schritt jeder Handgriff beschrieben wird.

Auf der ersten Seite befindet sich ein QR-Code, mittels welchem eine Playlist mit cooler Musik auf Soundcloud geladen werden kann. So macht die Vorbereitungen in der Küche gleich noch mehr Spass.

Der Bausatz ist wirklich super einfach zu handhaben. Alles kann bei gleicher Temperatur im Backofen oder im Wasserbad gewärmt werden. Nur beim Anrichten ist noch ein wenig Geschicklichkeit gefragt. Im Nu zaubert man ein tolles 4-Gang Menü auf die Teller und darf sich dem Genuss widmen.

Jupi, es kann also los gehen! Ein Topf mit 2 Liter Wasser wird aufgesetzt, das Wasser zum Kochen gebracht und schliesslich auf niederer Stufe heiss gehalten. Man braucht das heisse Wasser für jeden Gang.

Der Backofen wird auf 220 Grad vorgeheizt. Anschliessend backen wir als erstes das Brot für 8 Minuten. Die Teller für die warmen Gänge werden vorgewärmt.

josefathome

 

Anleitung – Königskrabbe Chawanmushi in Kohlrabi gedämpft mit Shiso

Wir beginnen mit dem ersten Gang. King Crab Chawanmushi in Kohlrabi mit Siho. Alle die dazugehörigen Zutaten sind mit einer Lila No 01 gekennzeichnet.

Wir stellen die beiden Kohlrabi im Backofen für 10 Minuten warm. Danach setzt man den King Crab Salat auf das Chawanmushi, garniert es mit den Shiso Blättern aus und platziert es auf den passenden Teller.

 

josefathome

 

Königskrabbe Chawanmushi in Kohlrabi gedämpft mit Shiso

Diese Kombination von dem erfrischenden King Crab Salat, leicht süss-säuerlich mit einer Zitrus Note auf dem Chawanmushi, welches wie einen Flan schmeckt und aus süsslichen Reisessig besteht. Dazu kommt ein Sud aus Dashi und Miso. Dashi ist die japanische Brühe.

josefathome

Mel Bloggerin am geniessen

Mir gefiel dieser Gang sehr gut. Ein Glas Champagner rundete diese besondere Kreation perfekt ab. Wir sind auch bei Josef@home sehr begeistert von David Heimers Kochkünsten.

josefathome

Beschreibung – Konfierte Lachsforelle mit geräucherter Beurre Blanc und Sellerie Millefeuille

Nun kommen wir zur zweiten Vorspeise. Konfierte Lachsforelle mit geräucherter Beurre Blanc und Sellerie Millefeuille.

Hier sind alle Zutaten mit No 2 und gelb markiert. Das Millefeuille wird für 7 Minuten in den Ofen geschoben. Die geräucherte Beurre Blanc stellt man im Glas ins heisse Wasser, welches bereits heiss ist. Parallel garniert man den Forellenchip liebevoll mit den Forellenroggen und der opulenten Kräuterauswahl aus. Dann legt man die beiden Forellenfilets für nur 2 Minuten ins Wasser, damit diese innen schön glasig bleiben.

Am besten passt für diesen Gang eine Schale, in die man zuerst die Beure blanc giesst, zuerst das Millefeuille, dann die Forelle darauf platziert und den dekorierten Chip on top setzt. Natürlich sollte das Werk so schnell wie möglich serviert werden.

josefathome

 

Konfierte Lachsforelle mit geräucherter Beurre Blanc und Sellerie Millefeuille

Die konfierte Lachsforelle ist eine Augenweide und schmeckt himmlisch! Davon könnte ich gleich nochmals einen Gang verdrücken, wenn ich das so schreiben darf.

Beim Millefeuille stellt sich geschmacklich heraus, dass es mehr Artischocke als Sellerie ist, was ich sehr begrüsse.

Die Beure Blanc gibt der saftigen Forelle einen tollen Kontrast mit dieser Rauchnote und all diese Kräuter von Estragon über Kerbel, Sauerklee, Dill und Jungbärlauch machen dieses Gericht mit der Komplexität dieser Roggen zu einem Gedicht.

josefathome

Anleitung – Lamm Wellington mit Thymian Jus

Lamm Wellington mit Thymian Jus, das habe ich nun wirklich noch nie gegessen. Hier sind wir beim Hauptgang angelangt. Die Zutaten sind mit No 3 und rosa gekennzeichnet.

Das Wellington erwärme ich in einer Auflaufform statt auf einem Blech. Den Jus gibt man in das Wasserbad. Nach 20 Minuten ist der Teigmantel goldbraun gebacken und man kann das Wellington aus dem Ofen nehmen. Nach 5 Minuten ruhen lassen, ist es bereit zum Aufschneiden.

josefathome

 

Lamm Wellington

Auf die vorgewärmten Teller giesst man den Jus, halbiert das Lamm Wellington und setzt je einen Teil auf den Teller, garniert es mit den eingelegten Zwiebeln und geniesst nun auch diesen Gang.

josefathome

Lamm Wellington mit Thymian Jus

Das Lamm Wellington schmeckt ebenfalls ausgezeichnet. Die Farce mit den Pilzen und dem Wirz ist eine tolle Kombination zu Lamm, welches durchaus seine Berechtigung für ein Wellington hat. Der Blätterteig könnte nicht krosser sein, die Qualität ist vorzüglich.

Das Lamm schmeckt wirklich nach Lamm. Es hat den typisch leicht «böckeligen» Taste.

Der Jus und die kleinen Zwiebeln runden das Ganze wunderbar ab.

josefathome

 

Anleitung – Minz Krapfen mit Zimt-Apfel, Vanille Crème und karamellisierten Mandeln

Die letzten Komponenten No 4 sind für das Dessert gedacht. Ein Pfefferminz-Krapfen mit Zimtapfel, Vanillecreme und karamellisierten Mandeln. Die Krapfen werden im Ofen für 5 Minuten erwärmt. Das Apfelzimtkompott kommt für 2 Minuten ins heisse Wasser. Die Vanillecreme gibt man in die Mitte des Tellers, die Krapfen werden darauf gesetzt und in der Mitte ein Loch gemacht, wo das Kompott hineingefüllt wird. Das Ganze wird mit den Mandeln und der Minze geschmückt und fertig ist das Dessert. En Guete!

josefathome

Minz Krapfen mit Zimt-Apfel, Vanille Crème und karamellisierten Mandeln

Die Süssspeise verkörpert für mich ein wunderbares, winterliches Dessert mit dem Duft von Zimt, Vanille und Apfel. Es sieht auch optisch mit den beiden hellen Cremen wie eine Winterlandschaft aus. Und munden tut es ebenfalls sehr gut. Die karamellisierten Mandeln sind der Hammer!

Josef@home ist Eins A Qualität und ausgesprochen fein. Gut durchdacht sind auch die Arbeitsschritte. Auch ein «Laie» schafft es optisch schöne Teller anzurichten.

Für einen genussvollen Abend zu zweit oder zu viert ist eine Bestellung mehr als empfehlenswert. Nichts wie los und gönne Dir für das nächste Weekend eine «Black Box» von Josef@home.

Josef wird dieses Angebot bis Ende April weiterhin anbieten.

Adresse
Josef
Gasometerstrasse 24
8005 Zürich
https://www.josefathome.ch
+41 44 271 65 95

Publiziert am Donnerstag, 4.03.2021 by Melanie Brugger in der Blog Kategorie Mel's Tipp.

Der Text wurde mit folgenden Tags versehen:

blogger, finedining, foodlover, josefathome, lukaszehnder, melbblogger, restaurantjosef, studioheimer, takeaway, takeout

Kommentar

Newsletter Abo
Catering Anfrage