Freundeskreis – Pop-up Restaurant

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant

Ist es nicht, wie aus einem Traum zu erwachen? Pop-ups poppen wieder auf und in der Gastronomie kehrt langsam, aber sicher die Normalität zurück. Wie im letzten Jahr betreibt Freundeskreis auch dieses Jahr wieder auf den KIBAG-Werkhof in Wollishofen ihr Freiluft Restaurant.

Nach dem längeren Lockdown ist es in der Gastronomie wieder möglich Pop-ups zu betreiben und man kann sich von neuen, spannenden Konzepten überzeugen. Bereits eine Woche ist es her, seit wir an der Eröffnung auf dem KIBAG-Werkhof Areal ein tolles 6-Gang Menü geniessen konnten.
Die Gastgeber Maximilian Baumann und der Koch Alexander Jakob verköstigen in den ersten zwei Tage bewusst nur 20 Personen, damit sie sich aufwärmen und alles in Rollen bringen können. Ab letztem Freitag wurde dann für 120 mögliche Gäste aufgetischt.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant – Apéro Freiluft Feeling

Der Apéro wird im Bar-Bereich an kleinen Tischchen genossen, wo bereits anregende Gespräche geführt werden. Die Bar ist von Mittwoch bis Samstag jeweilen ab 18.00 Uhr bis Mitternacht offen.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant – Pop-up Bar

An der Bar bekommt man erfrischende und tolle Drink-Kreationen, die vom charmanten Baar Personal gemixt und zubereitet werden.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant – Begrüssung durch die Gastgeber Maximilian und Alexander

Die Wolken hingen bereits tief, als wir ankamen. Wäre das Wetter schlecht geworden, hätten wir in den Kieswerkboxen diniert. Nun da sich die Wolken wieder verzogen haben, durften wir unter freiem Himmel den Abend weiter fortsetzen. Den Auftakt machte Maximilian mit einer sehr unterhaltsamen und belebenden Begrüssung, in der er uns auf den schönen Abend einstimmte.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant – Sauerteigbrot mit Apéro-Dipps

Nach dem flüssigen Apéro starten wir mit ordentlichem Hunger. Ein selbstgemachtes super knuspriges Sauerteigbrot wird serviert. Seit dem Lockdown scheint Sauerteigbrot ein unglaublicher Trend geworden zu sein. Eine Sauerteigmutter gehört inzwischen schon zum gepflegten Haushalt. Man bäckt fleissig. Nur ich nicht. Ich konzentriere mich nach wie vor lieber auf das Kochen. Aber ein gut gebackenes Sauerteigbrot hat meines Erachtens immer grosse Hochachtung verdient.
Zum Brot gab es Misobutter, Humus, Steinpilz Dip, ein klassisches Kimchi und eingelegte weisse Spargeln. Mit dem feinen Brot vorab und den feinen Kleinigkeiten dazu besteht die Gefahr, dass man schon genug gegessen hat, bevor das Menü beginnt. Das wäre natürlich schade.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant – Schweinebauch

Ein krosser, leckerer Schweinebauch füllt nun unseren Bauch. Die Speisen haben japanische und schweizerische Akzente, eine wunderbare Kombination. Alle Produkte sind lokal.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant – Bloggerin Mel B. 

Das Essen zwischen Lastwagen und Garage ist schon recht aussergewöhnlich. Zuerst muss man sich etwas an diese Atmosphäre vom KIBAG Werkhof Areal gewöhnen. Mit der Zeit wird es sehr stimmig und wenn man sich vorstellt, dass ab dem Freitag der Platz voll mit mehreren weiss gedeckten Tischen ist, dann wirkt das nochmals ganz anders.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant – Weisses Spargelsüppchen

Das cremige weisse Spargelsüppchen mit grünen Spargeln als Einlage, welches nun gereicht wurde, war sehr schön und intensiv.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant

Bei den Capeletti auf dem Tomatencoulis war der Teig noch ein wenig zu al Dente. Geschmacklich waren sie aber sehr fein. Das Tomatencoulis schmeckte als wäre es aus konfierten Tomaten hergestellt worden, das liebe ich sowieso über alles. Der «Sprinzsplitter» on top rundete dieses Pasta Gericht sehr harmonisch ab.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant – Saibling – Schwarzer Knoblauchsenf

Der dezent gegarte lauwarme Saibling war hervorragend. Leicht glasig, wie ein Fisch in dieser Konsistenz sein muss, mit schwarzen Knoblauchsenf, eingelegten Ingwer und Schaum obendrauf. Sowohl für das Auge wie auch für den Gaumen ein Genuss.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant – Entrecôte – Ratatoulille 

Alexander hat nicht nur das Kochen im Griff, sondern brilliert auch beim Marinieren und Grillieren. Das Entrecôte war auf den Punkt gebraten. Innen schön rosa und aussen mit einer japanischen Marinade, welche dem Fleisch eine interessante Geschmacksnote verlieh. Dazu gab es Jus und Ratatouille Gratin. Was will man mehr an diesem schönen Sommerabend.

Freundeskreis – Pop-up Restaurant
Freundeskreis – Pop-up Restaurant – Tarte Tatin – Beeren

Am Schluss kam eine Tarte Tatin, auf welche Äpfel filigran geschnitten und aufgeschichtet wurden. Dazu gab es ein Sauerrahmeis und saisonalen Beeren. Ein schöner Abschluss, um an einem Mittwochabend ins Bettli zu fallen.

Diese tollen Freiluftabende vom Freundeskreis im Werkhof der KIBAG könnt ihr noch bis zum 17.7.2021 erleben. Reserviert euch noch heute einen Tisch, denn es lohnt sich vom gemixten Cocktail zum Apéro bis zu dem leckeren 6-Gang-Menü durchs Band. Das Menü ist für CHF 95.– zu haben. Die Getränkekarte ist mehrheitlich mit Weinen von Smith&Smith gefüllt. Darunter findet man bestimmt den passenden Tropfen.

Pop-up «Freundeskreis» in Zürich Wollishofen
Das Pop-up Restaurant ist vom 9. Juni bis zum 17. Juli geöffnet.
Mittwoch bis Samstag ab 18.00Uhr.

Reservieren unter:
https://www.freundeskreis.li

Publiziert am Donnerstag, 17.06.2021 by Melanie Brugger in der Blog Kategorie Mel's Tipp.

Der Text wurde mit folgenden Tags versehen:

Bar, Drinks, Foodblogger, Foodporn, MelB, alexanderjakob, bloggerstyle, cocktails, drinx, finedining, food, foodie, foodlover, foodstagram, freiluft, freundeskreis, freundeskreispopup, kibag, maximilianbaumann, melbblogger, popup, popuprestaurant, werkhof, wollishofen, yammy, zurich

Kommentar

Newsletter Abo
Catering Anfrage